Sonneninsel
La Gomera aktuell

El Cabrito – Ziegen-Finca abseits der Zivilisation

Obwohl La Gomera eine der kleinsten der Kanarischen Inseln ist, findet man noch abgeschiedene Plätze weit weg vom Lärm der Zivilisation, besonders beim Wandern.

Eine besonders lohnenswerte Wanderung führt Sie zur Ziegenfinca El Cabrito (das heißt auf deutsch „kleiner Ziegenbock“).

Die Finca El Cabrito besitzt einen Stall mit ungefähr 25 Ziegen, die täglich für frische Ziegenmilch zum Verzehr und zur Verarbeitung zu Ziegenkäse dient. Man deckt so den Konsum der Feriengäste ab, die Abfallprodukte der Ziegen werden wiederum zur Düngung der Anbauterrassen genutzt. Es werden auf, per harter Handarbeit errichteten, Feldterrassen Bananen, Tomaten und anderes Obst und Gemüse angebaut.

Vor 100 Jahren diente die Finca einzig und alleine der Landwirtschaft und durch die schwierigen Verhältnisse und den Wassermangel musste die damalige Besitzerfamilie 3 große Talsperren errichten, in denen das Regenwasser gesammelt und durch ein Rohr ins Tal befördert wird um dort von den Landwirten genutzt zu werden.

Im Naturbelassenen und nahezu unberührten Fleckchen Erde von El Cabrito wird man nicht vom Straßenlärm und der hektischen Welt gestört und negativ beeinflusst. Es handelt sich hier nahezu um einen magischen Ort, an dem man sich auf die wesentlichen Dinge konzentrieren soll. Voraussichtlich wird diese Ruhe und Abgeschiedenheit auch noch länger anhalten, da El Cabrito nur per Boot auf dem Meeresweg oder zu Fuß durch einen Abstieg durch eine kleine Schlucht erreichbar ist.

In dieser Gegend finden Sie eine gleichnamige Finca (Landhaus), die Ihnen als Ferienunterkunft oder Ort für Seminare und andere Veranstaltungen dienen kann. Die Finca hat eine ganz eigene Philosophie und es wird stets darauf geachtet, jegliches Handeln im Sinne von Mutter Erde auszuführen.

Weiter oben in den Bergen, in der Schlucht Barranco  del Cabrito kann man gut wandern.

 

Rund um den eigenen kleinen Anlegehafen des Landhauses kann man beim Tauchen, Schnorcheln und Baden den Zauber des Meeres und der beeindruckenden Unterwasserwelt erleben. Mit dem hauseigenen Boot kann man sich für ungefähr 3 € pro Person in die Stadt San Sebastian gelangen und umgekehrt von dort nach El Cabrito befördert werden.

El Cabrito und die Finca sind ein Zufluchtsort für alle Menschen, die den Lärm unserer modernen Zeit und die Hektik einmal für eine Weile hinter sich lassen wollen.



Eine Reaktion zu “El Cabrito – Ziegen-Finca abseits der Zivilisation”

  1. Anna R.

    Wir waren schon zweimal auf El Cabrito und sind absolut begeistert. Ein Paradies für Familien und Naturliebhaber. Das Essen war ein Traum und dass man nur mit dem Boot an diesen wunderbaren Ort kommt ist ja auch mal was anderes. Wir haben jedesmal bei Renatour gebucht, was wir echt empfehlen können, da die sich echt gut auskennen und total freundlich beraten.